leistungen von monobunt

Web Analytics & Tracking

Wir glauben daran, dass Webanalyse (z.B. mit Google Analytics 4) und Webtracking (mit dem Google Tag Manager) für modernes Onlinemarketing absolut unerlässlich sind. Web Analytics dient zur Effizienzverbesserung und der langfristigen Erfolgskontrolle von Webseiten und Webshops. Tracking bezieht sich auf die Verfolgung des Nutzerverhaltens im Internet und ist damit Voraussetzung für Webanalyse.

Deswegen ist das Setup einer durchdachten Analyse- und Tracking-Struktur für uns ein zentraler Aspekt jeder Online-Kampagne. Unser Team bildet sich in diesem Fachgebiet auch permanent weiter und probiert Dinge früher als die meisten anderen aus, damit Ihnen durch die Zusammenarbeit mit MONOBUNT ein Wettbewerbsvorteil entsteht.

Erfolgsmessung by MONOBUNT

Ein großer Vorteil im Online-Marketing: alles ist messbar. Wir bei MONOBUNT unterstützen Sie bei der Auswahl des richtigen Webanalyse-Tools, der DSGVO- und Cookie-optimierten Einbindung, überprüfen Ihr bestehendes Setup und helfen Ihnen bei der Erfolgsmessung Ihrer Kennzahlen.

Als Digitalagentur für E-Commerce und Online Marketing liefern wir neben Account-Optimierung und Coaching auch konkrete Empfehlungen für weitere Maßnahmen bei Google, Facebook, LinkedIn uvm. und ermöglichen damit ein nachhaltiges Web-Controlling für Ihr Unternehmen.

Was ist Webanalyse?

Webanalyse (mit Google Analytics 4, Matomo, Piwik Pro oder einem anderen Tool) ist unverzichtbar für erfolgreiches Online Marketing. Denn Online Marketing macht Ihre ursprünglichen Annahmen mess- und überprüfbar. Analysieren Sie die geeigneten Kennzahlen und erkennen Sie Stärken, Schwachstellen und Optimierungspotenziale auf Ihrer Website oder in Ihrem Webshop.

Google Analytics (GA) ist das am häufigsten genutzte Tool im Bereich der Webanalyse. Mit GA wird das Verhalten Ihrer Website-Besucher exakt erfasst und Sie bekommen (natürlich mit unserer Unterstützung) eine detaillierte Übersicht über alles, was auf Ihrer digitalen Unternehmenspräsenz passiert.

Solche Indikatoren sind beispielsweise die Verweildauer Ihrer Besucher, die (geographische) Herkunft, die Links über welche Nutzer auf Ihre Seite gekommen sind, die Anzahl der besuchten Unterseiten, die Geräte, mit denen Besucher auf Ihre Seite kommen (z.B. PC, Smartphone, Tablet) und vieles, vieles mehr.

Warum soll ich Google Analytics verwenden?

Nehmen wir an, Sie investieren Tausende von Euros in Ihre Google Ads Kampagnen, Google Shopping Kampagnen oder Facebook Ads. Erreichen Sie damit Ihre angestrebten Ziele im Online Marketing? Gibt es Verbesserungsmöglichkeiten? Wissen Sie überhaupt, ob Ihr Online Marketing Budget sinnvoll eingesetzt ist?

Wenn Sie diese Fragen nicht eindeutig beantworten können, ist es höchste Zeit, sich Ihre Daten genau anzuschauen. Hier kommt Google Analytics zum Einsatz. Das Tool ist leistungsstark, die Einstellungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt und die Nutzung ist (ausgenommen der 360-Variante) kostenlos.

Außerdem kann Google Analytics ganz einfach mit anderen Google-Tools wie der Google Search Console, Google Ads oder Google AdSense verbunden werden, um noch genauere Daten zu erzeugen. Google Analytics liefert Ihnen die nötige Zahlenbasis, um messbar begründete Marketing-Entscheidungen zu treffen. Auch für die Erfolgsmessung Ihrer SEO-Maßnahmen (Suchmaschinenoptimierung) ist der Einsatz von Google Analytics unumgänglich.

Als einziger offizieller Google Partner im Bezirk Ried im Innkreis (Oberösterreich) ist MONOBUNT auch für Google Analytics zertifiziert (IQ-Zertifizierung).

Darf ich in Österreich Google Analytics noch verwenden?

Kurz gesagt: ja. Die iab (Interessensvertretung der österreichischen Digitalbranche) sieht auch trotz der Entscheidung der Datenschutzbehörde im Fall Schrems keinen Grund zur Panik. Die Entscheidung, dass die Verwendung von Google Analytics auf Webseiten gegen die DSGVO verstoße, beziehe sich auf einen Einzelfall, bei dem die Einbindung von GA mangelhaft umgesetzt wurde.

Das Urteil ist auch noch nicht rechtskräftig. Der bekannte deutsche Datenschutz-Anwalt Thomas Schwenke sieht dies in einem Facebook-Posting ähnlich und spricht von einer Amtsentscheidung und keinem Urteil.

Nichtsdestotrotz ist MONOBUNT auf den Fall vorbereitet, dass GA nicht mehr verwendet werden darf. Wir haben uns eingehend mit der Alternative PIWIK Pro beschäftigt und können diese europäische Lösung auf Ihrer Website zum Einsatz bringen. Hier können auch die Daten der Search Console und von Google Ads eingebunden werden. Eine weitere Alternative stellt Microsoft Clarity dar, das vor allem verwendet werden kann, um Usability-Probleme aufzudecken.  

Übrigens: GA4, der Nachfolger von Universal Analytics, ermöglicht die Sammlung von Daten auch ohne Cookies oder andere Identifier. Es anonymisiert zudem im Standard die IP-Adresse der Nutzer und ermöglicht eine bessere Data Control.

Ablauf eines UA oder GA4 Setups bei MONOBUNT

01

Vorbereitung

Im ersten Schritt lernen wir Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen kennen und legen die Conversion-Ziele fest. Was genau wollen Sie analysieren bzw. optimieren? Wollen Sie Ihren Umsatz oder den ROAS steigern? Erweitertes E-Commerce-Tracking (EEC), oder auch Ereignisse wie der Download eines PDF-Dokuments, das Abonnement eines Newsletters, die Anmeldung zu einem Event oder das Absenden eines Kontaktformulars.

02

Setup

Zunächst legen wir eine neue UA- oder GA4-Property an bzw. Sie geben uns Admin-Zugriff auf eine bestehende Property in Ihrem Google Analytics Konto. Wir binden diese Property anschließend datenschutzkonform (Stichwort: IP Anonymisierung) über den Quellcode, ein Plugin oder Google Tag Manager auf Ihrer Website ein und optimieren anschließend alle Einstellungen im Account. Außerdem verbinden wir den Account mit der Google Search Console und ggf. mit einem vorhandenen Google Ads Account.

03

Tracking

Sobald der UA- oder GA4 Account vollständig eingerichtet ist, kümmern wir uns um die Einrichtung des Trackings von E-Commerce-Daten und Ereignissen über den Google Tag Manager (GTM). Außerdem können wir beispielsweise das Facebook Pixel über den GTM implementieren. Bevor die Änderungen an das Live-System überspielt werden, überprüfen wir diese im Preview-Modus des GTM.

04

Erfolgsmessung

Nach wenigen Wochen (sobald genügend aussagekräftige Daten zur Verfügung stehen), können Sie die Zahlen aus Google Analytics als Basis für sämtliche Online Marketing Entscheidungen nutzen. Sie sehen, ob Sie Ihr Budget am richtigen Platz und zur richtigen Zeit eingesetzt haben, sprich wie hoch Ihr Return On Investment (ROI) ist.

Tracking mit Google Tag Manager (GTM)

Im Jahr 2012 hat Google den Tag Manager (GTM) auf den Markt gebracht. Seither erleichtert dieses Tool den Marketern und Webanalysten die tägliche Arbeit.

Mit dem GTM kann man Website-Tags, Trigger (Auslöser) und Variablen ohne die Hilfe eines Web-Entwicklers in eine Website einbinden und im laufenden Betrieb selbstständig aktualisieren. Mit dem GTM kann jeder berechtigte Nutzer nach dem initialen Setup (entweder über ein Plugin oder durch Einbau im Quellcode) viele beliebte Tags (von Google Analytics, Google Conversion, Facebook Pixel uvm.) selber einbinden oder verändern. 

Durch den Einsatz des Tag Managers müssen Sie nicht mehr bei jedem Skript- oder Snippet-Einbau Ihren Entwickler kontaktieren und können bares Geld und viel Zeit sparen. Wir unterstützen Sie beim Setup des GTM und dem Einbau oder einer Analyse der benötigten Tags.

GTM Animation

Besonders leicht lässt sich ein Tag Manager Container (so wird die Codebasis genannt) mit dem WordPress CMS einbinden. Hier gibt es auch die Möglichkeit, den für E-Commerce-Tracking benötigten dataLayer mit nur wenigen Klicks einzubinden.

Abgesehen von der technischen Einrichtung bieten wir auch einen individuellen Google Tag Manager Workshop an. Hier zeigt Ihnen unser GTM-Experte, wie Sie selber von den Funktionen des Tools profitieren können und Ihr Onlinemarketing durch nachhaltiges Webtracking auf das nächste Level heben können.

Know-how: Call Tracking

Während Webtracking über den Google Tag Manager bei Website-Events und E-Commerce-Daten gut funktioniert, sind beim Tracking von Anrufen klare Grenzen gesetzt. Falls Sie nicht bei jedem Anruf aktiv nachfragen wollen, woher der Anrufer Ihre Nummer hat (das wäre ziemlich seltsam), haben wir eine Lösung für Ihr Business: Call Tracking.

Durch die Einbindung eines Code Snippets (am besten mit dem Google Tag Manager) können Telefonnummern auf Ihrer Website je nach Besucherherkunft (Google-Suche, Google Ads, direkte Zugriffe, etc.) dynamisch ausgetauscht werden. Ihre Besucher bekommen nichts davon mit

Sie selber bekommen allerdings die Information, dass ein Anrufer aufgrund einer bestimmten Marketingaktion Ihre Nummer gewählt hat. Call Tracking funktioniert auch perfekt bei Offline-Materialien wie Katalogen oder Broschüren. So haben Sie stets im Blick, ob Ihre Werbematerialien ins Auge stechen. 

Am Ende des Tages können Sie Ihren Calls auch einen monetären Angebots- bzw. Umsatzwert zuteilen. Auf diese Weise bekommen sie einen Gesamtüberblick, welchen Return of Investment (ROI) Ihre Marketingmaßnahmen erwirtschaften.

Call Tracking

Ähnliche Leistungen der Digitalagentur MONOBUNT

Sie wollen besseres Web-Controlling betreiben?

Sie möchten mehr über MONOBUNT erfahren, ein Angebot oder ein unverbindliches Beratungsgespräch zu Web Analytics anfordern? Dann nehmen Sie gern Kontakt über das nachfolgende Formular mit uns auf – wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Gerald Emprechtinger, COO

    Ihre Anfrage
    Kontaktpräferenz (bitte auswählen):*
    Mit einem Stern (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und helfen uns bei der schnelleren Beantwortung Ihrer Anfrage. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich mit der Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon sowie den Datenschutzbestimmungen von monobunt.at einverstanden. Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

    Häufige Fragen zu Web Analytics und Tracking (FAQ)

    Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis man die Statistiken in Google Analytics sehen kann. Im Normalfall funktioniert dies jedoch deutlich schneller und nur mit wenigen Minuten Verzögerung.
    Die richtige Frage wäre: Was kann Google Analytics nicht? Spaß beiseite: Google Analytics ist eines der mächtigsten Onlinetools auf dem Markt. Durch die Einbindung des Tracking-Codes auf Ihrer Website bietet es die Möglichkeit, Aktivitäten auf Ihrer Website kontinuierlich zu analysieren und auszuwerten - und das völlig kostenlos.
    Ja. Google Analytics verwendet Cookies, um eine kontinuierliche Analyse der Zugriffe auf einer Website zu ermöglichen. Dementsprechend ist eine konforme Einbindung hinsichtlich DSGVO- und EU-Cookie-Richtlinie zwingend erforderlich.
    Wenn Sie eine Website oder einen Webshop betreiben, führt kein Weg an Google Analytics vorbei. Ansonsten ist Ihre Onlinepräsenz eine Black Box, bei der Sie keinerlei Ahnung haben, was passiert. Sie können lediglich eine Alternative zu GA verwenden, beispielsweise Matomo oder Piwik Pro.
    Google Tag Manager ist ein Tag-Management-System, mit dessen Hilfe Sie Code-Snippets wie Tracking Codes oder Conversion Pixel auf Ihrer Website oder in Ihrer App einbinden können. Der GTM-Container ist ein Javascript-Code, der entweder direkt in den Bereich des Quellcodes eingebunden werden muss oder auch über Plugins für CMS eingebunden werden kann.
    Wie alle (Standard-)Produkte von Google ist auch der Google Tag Manager kostenlos. Lediglich in der 360-Variante entstehen jährliche Kosten.
    Der Tag Manager erfasst durch den eingebauten Container alle Interaktionen, die auf Ihrer Website oder in Ihrer App getätigt werden. Diese Daten schickt er an angebundene Tools wie Google Analytics, Google Ads oder Facebook Ads weiter. Der GTM ist ein reines technisches Hilfsmittel, eine Auswertung von Daten ist mit dem Tool nicht möglich.